Umfrage-Ergebnisse unterstützen die Unternehmensphilosophie der ascent AG in Karlsruhe

Finanzwelt erleben bei der ascent AG

Das kanadische IT-Unternehmen „Officevibe“ hat im Jahr 2013 eine gleichnamige Software zur Analyse der Mitarbeiterzufriedenheit auf den Markt gebracht. Hierbei ist es dem Arbeitgeber möglich, seine Mitarbeiter zu ihrer Arbeitszufriedenheit im Unternehmen zu befragen. Diese ausgewerteten Daten von über 1.000 Unternehmen weltweit wurden zusammenfassend im „State of Employee Engagement“ veröffentlicht. Die daraus resultierenden Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Motivierte Mitarbeiter sind nicht nur zufriedener, sie leisten auch bessere Arbeit. Aus diesem Grund hat auch die ascent AG aus Karlsruhe die Mitarbeiterzufriedenheit zu einem Bestandteil des Unternehmensleitbilds erhoben. Über zahlreiche Maßnahmen und Weiterbildungsmöglichkeiten können die Mitarbeiter des Fondsspezialisten nicht nur ihre eigenen Work-Life-Balance in Einklang bringen, sondern auch ihren Wert für das Unternehmen steigern.

Das sind die wichtigsten Faktoren, die das Arbeitsklima verbessern:

Mehr als 60 Prozent der Befragten des „State of Employee Engagement“ berichten von einer zu geringen Wertschätzung durch den Arbeitgeber. Wer seine Mitarbeiter nicht verlieren möchte, sollte gemäß der Erhebung mindestens einmal pro Woche ein Lob aussprechen. Die Anerkennung des Chefs steigert die Zufriedenheit der Mitarbeiter und ist besonders wirksam in Form eines konstruktiven Feedbacks. Dies sehen die Berater der ascent AG auch in ihrer täglichen Arbeitserfahrung bestätigt: Ein Lob vom Vorgesetzten steigert – ebenso wie ein Lob des Kunden – die Selbstwahrnehmung des Geschäftspartners und steigert gleichzeitig seine Motivation. Die offene Kommunikation ist daher ein wichtiges Element, das insbesondere im Finanzsektor, nicht nur zu einer höheren Zufriedenheit, sondern auch zu besseren Ergebnissen führt.

Um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, ist es laut der Studie nötig, Aufstiegschancen zu ermöglichen und den Arbeitnehmern mehr Verantwortung zu übertragen – wer sich im Beruf weiterentwickelt, hat auch mehr Freude an der Arbeit.  Der Hauptgrund für Unzufriedenheit im Job ist bei 30 Prozent der Befragten eine zu schlechte Bezahlung. Dementsprechend hat die ascent AG aus Karlsruhe die Voraussetzungen dafür geschaffen, Mitarbeiter mit attraktiven Vergütungsmodellen und flexiblen Arbeitszeiten langfristig an das Unternehmen zu binden und eine entsprechende Zufriedenheit zu erzeugen.

Für ein Drittel der Teilnehmer ist die Kommunikation im Unternehmen bedeutend für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Gemäß der Studie wünschen sich Mitarbeiter mehr Kontakt zu ihren Vorgesetzten, die Zufriedenheit am Arbeitsplatz ist höher, wenn ein Gefühl der Verbundenheit mit dem eigenen Chef besteht. Die Beziehung zu den Kollegen ist demnach der entscheidende Faktor für Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Die Arbeit eines Unternehmens ist besonders produktiv, wenn Mitarbeiter die Wertvorstellungen der Firma ebenfalls aus eigener Überzeugung vertreten. Die ascent AG wird dieser Voraussetzung über zahlreiche Mitarbeiterevents sowie über die jährliche Verleihung des ascent AWARD gerecht. Die Ehrung der besten und erfolgreichsten Geschäftspartner stellt für Mitarbeiter eine Motivation und eine Auszeichnung im gleichen Sinne dar.

Ausgleich schaffen zwischen Arbeit und Privatleben ist für Arbeitnehmer bedeutend. Mehr als 60 Prozent der Befragten berichten negative Auswirkungen, in Form eines erhöhten Stresslevels, der Arbeit auf das Privatleben.

Was bedeutet das für die Arbeit bei der ascent AG in Karlsruhe?

Die angeführten Faktoren der besseren Mitarbeiterzufriedenheit sind bei der ascent AG ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Ein gutes Arbeitsklima hat höchste Priorität, denn zufriedene Mitarbeiter schaffen auch bei den Kunden und in ihrem Umfeld mehr Zufriedenheit.

Kommunikation steht an erster Stelle, es ist wichtig, sich mit dem Vorgesetzten und Kollegen austauschen zu können, um dadurch eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Flache Hierarchien ermöglichen den Austausch auf Augenhöhe und bieten die Chance sich aktiv in das Unternehmen einzubringen.

Die ascent AG in Karlsruhe profitiert von ausgeglichenen Mitarbeitern und deren produktiver Arbeit, deshalb ist eine ausgeglichene Work-Life-Balance entscheidend. Weiterbildung durch das Unternehmen sind ein wichtiger Bestandteil, denn nur so können sich auch die Mitarbeiter weiterentwickeln und in ihren Aufgaben wachsen. Unser Weiterbildungskonzept richtet sich an neue und erfahrene Mitarbeiter, um die Qualität der Beratungsgespräche für unsere Kunden konstant gewährleisten zu können, diese Maßnahmen sind Grundlage für den Unternehmenserfolg.