Qualifizierte (Finanz-)Fachkräfte sind anspruchsvoll: Die ascent AG erfüllt wichtige Mitarbeitererwartungen hinsichtlich Verdienstaussichten, Zukunftssicherheit und Aufstiegschancen

Fachkräfte sind gefragt wie lange nicht mehr: Im ersten Halbjahr des Jahres 2018 wurden 46 Prozent mehr Stellen ausgeschrieben als noch 2013. Je besser die Situation auf dem Arbeitsmarkt, desto stärker müssen Arbeitgeber sich um qualifiziere Mitarbeiter bemühen und ihren Ansprüchen entgegenkommen. Die Online-Jobplattform StepStone hat im Rahmen einer Studie rund 30.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Faktoren befragt, welche die Entscheidung zugunsten eines Arbeitgebers beeinflussen. Zu den zentralen Anforderungen der Befragten gehörten neben einer fairen Vergütung insbesondere die Zukunftssicherheit der Beschäftigung sowie Chancen für die persönliche Weiterentwicklung und flexible Arbeitszeiten. Was die Attraktivität als Arbeitgeber für zukünftige (Finanz-)Fachkräfte angeht, muss sich die HR-Abteilung der ascent AG keinerlei Sorgen machen: Die Geschäftspartner profitieren in allen vier genannten Bereichen von den exzellenten Arbeitsbedingungen des Karlsruher Finanzdienstleisters.

Weiterlesen …

Junge Top-Absolventen zieht es in die Finanzbranche – lukrative Gehaltschancen und mehr bei der ascent AG

Auch wenn die Wahl des zu beschreitenden Karrierewegs nicht ausschließlich von den Verdienstmöglichkeiten beherrscht werden sollte, so spielen die Gehaltschancen bei der Entscheidung für einen Beruf doch eine entscheidende Rolle. Zu den Branchen, die regelmäßig die Gehaltsstatistiken anführen, gehört seit vielen Jahren der Finanzsektor. Aus Sicht der ascent AG sind die exzellenten Verdienstaussichten lediglich eines, aber ein zentrales Argument, welches jedes Jahr die Top-Talente des Jahrgangs in den Berufszweig zieht.

Ob Schulabgänger oder Universitätsabsolvent – Berufseinsteiger stehen vor einer Vielzahl an Optionen. Ist die Entscheidung für das Finanzwesen bereits gefallen, so zeigt ein aktuelles Ranking von „Gehalt.de“, in welchen Berufsgruppen innerhalb der Branche das meiste Geld verdient werden kann. Anhand der Auswertung von 7.524 Datensätzen aus dem Bereich der Finanzdienstleister, Banken und Versicherungen ermittelten die Analysten gravierende Unterschiede hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten in den unterschiedlichen Berufsausrichtungen.

Weiterlesen …

In der Finanzbranche werden mitunter die besten Gehälter gezahlt – bei der ascent AG lukrative Verdienstmöglichkeiten des Berufszweiges realisieren

Wer in Deutschland nicht gerade eine Tätigkeit als Oberarzt anstrebt, ist hinsichtlich der realisierbaren Verdienstmöglichkeiten in der Finanzbranche am besten aufgehoben. Zu diesem Schluss kommen die Analysten des Gehaltsportals gehalt.de nach einer Untersuchung von insgesamt 21.846 Datensätzen von Fachkräften ohne Personalverantwortung. Direkt nach den Oberärzten mit einem jährlichen Einkommen von 115.300 Euro beherrschen vor allem Berufe aus der Finanzwelt die oberen Ränge der Top-Verdiener. 99.600 Euro jährlich verdienen beispielsweise Angestellte im Bereich „Mergers and Acquistions“, mit 83.600 Euro stehen Beschäftigte im Fondsmanagement auf Platz drei der Spitzenverdiener. Die Personalverantwortlichen der ascent AG zeigen sich von diesen Ergebnissen nicht überrascht: In der Finanzbranche zahlt sich ebenso wie im eigenen Hause Leistung in besonderem Maße aus. Weiterlesen …