Langjährige Verdienste um die Bildung: IHK Karlsruhe zeichnet Thomas Höfer, Jürgen Knoth und Sven Breu von der ascent AG mit der Nebenius-Medaille aus

Am 11. April 2018 war es wieder soweit. Die jährliche Verleihung der Nebenius-Medaille durch die IHK Karlsruhe stand an. Diese Medaille wird, in Hommage an den ehemaligen badischen Staatsminister Karl Friedrich Nebenius (1784-1857), an Personen verliehen, die sich seinem Vorbild folgend in besonderem Maße um die berufliche Bildung in Deutschland verdient machen. Als Ort der Verleihung wählte man in diesem Jahr Bruchsal aus.

In einer Feierstunde wurde die ascent AG, Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler aus Karlsruhe, zum wiederholten Male für ihre sozialen Projekte im Bereich der beruflichen Bildung, genauer der Finanzbildung, ausgezeichnet. Nachdem der seit 1990 agierende Finanzspezialist bereits im Jahr 2015 den LEA-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg, einen Gemeinschaftspreis des Ministeriums für Wirtschaft, der Caritas und der Diakonie, verliehen bekam, erhielten nun erneut drei langjährige Mitarbeiter der ascent AG mit der Nebenius-Medaille eine Auszeichnung. Thomas Höfer, Sven Breu und Jürgen Knoth wurden für ihren zehnjährigen Einsatz im Bereich der beruflichen Bildung mit der ehrbaren Medaille in Bronze prämiert.

Thema Finanzbildung ist zentrales Anliegen der ascent AG

Studien und Umfragen zufolge mangelt es einer Vielzahl deutscher Bürger an wichtigem Grundlagenwissen im Hinblick auf Themen wie Vermögensaufbau und Finanzstrategien sowie privater Altersvorsorge. Aus diesem Grund hat es sich die in Karlsruhe beheimatete ascent AG seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, mehr Finanzkompetenz innerhalb der Bevölkerung zu schaffen. Im Zuge dessen hält sie nicht nur öffentliche Vorträge und Webinar zum Bereich angewandter Alltagsökonomie in der Erwachsenenbildung, sondern ist auch an Schulen engagiert. Denn nach Meinung des Finanzspezialisten ist es überaus wichtig, jungen Menschen bereits frühzeitig für diese Thematik zu sensibilisieren.

Hierfür stehen bei ascent seit einiger Zeit eine Zahl fachkompetenter Schul-Wirtschafts-Coaches bereit, die die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Sachen Geldanlage, Fonds, Vorsorge und Versicherungen auf unterhaltsame Art und Weise schulen. Für diese effektive Bildungspartnerschaft konnten bis dato zahlreiche baden-württembergische Schulen, insbesondere auch Gymnasien, gewonnen werden.

Mit der Verleihung der Nebenius-Medaille an Thomas Höfer, Sven Breu und Jürgen Knoth macht sich das Engagement der ascent AG im Bereich der beruflichen Bildung nun wieder einmal bezahlt. Die drei Gewinner sind würdige Träger der Medaille, nicht zuletzt deshalb, weil sie ihr Ziel, die Erhöhung der Finanzbildung in Deutschland, mit viel Herzblut verfolgen.

Mit Höfer, Breu und Knoth hat die IHK Karlsruhe drei hochkompetente Führungspersönlichkeiten des Finanzanlagen- und Versicherungsvermittlers ausgewählt. Der Diplomkaufmann Thomas Höfer beispielsweise ist nach seinem Studium an der Universität Bayreuth und der University of Leeds mit den Schwerpunkten Organisation und Management, Banken und Finanzen als Leiter des Investment Research der ascent AG tätig. Außerdem ist er Vorsitzender des Prüfungsausschusses für die Zusatzqualifikation Allfinanz für Auszubildende zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen. Sven Breu, der derzeitige Leiter der Vertriebsverwaltung der ascent AG, ist Mitglied dieses Ausschusses und zusätzlich Prüfer im Versicherungsbereich. Jürgen Knoth war zuletzt Geschäftsführer der ascent Makler GmbH, die sich schwerpunktmäßig mit privaten und gewerbliche Sachversicherungen sowie Krankenversicherungen beschäftigt.

Mit der Verleihung der Nebenius-Medaille in Bruchsal ging ein unterhaltsamer und erfolgreicher Abend zu Ende. Das bestätigte auch das zahlreiche Publikum, das im Verlauf des ganzen Abends immer wieder mit viel Beifall einfiel.

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Höfer, Sven Breu und Jürgen Knoth für diese ehrenwerte Auszeichnung!